Cafeteria bei Max Frank

Für den Beton und Stahlbetonbau entwickelt, produziert und vertreibt die Firma MAX FRANK seit über einem halben Jahrhundert eine Vielzahl bewährter Produkte. Das nachhaltige Verwaltungsgebäude der MAX FRANK Gruppe in dem sich die Mitarbeitercafeteria befindet, ist eines der wenigen doppelzertifizierten Gebäuden in Deutschland. Neben dem DGNB Zertifikat in Gold wurde das Gebäude auch mit dem LEED Zertifikat in Gold ausgezeichnet.

Die Cafeteria bietet den MitarbeiterInnen einen abwechslungsreichen und saisonalen Speiseplan. Das Mittagessen ist nur auf Vorbestellung erhältlich und wird täglich frisch von regionalen Anbietern im Mehrweggebinde geliefert. So wird vermieden, dass Lebensmittel verschwendet werden und die Umwelt wird durch weniger CO2-Emmissionen geschont. Wenn Lebensmittel übrig bleiben, werden diese nachhaltig verpackt und gegen eine freiwillige Spende zum Mitnehmen angeboten. Die Spenden werden an die Armenküche eines örtlichen Klosters weitergegeben. Das MAX FRANK Regionalregal in der Cafeteria bietet den MitarbeiterInnen die Möglichkeit, Produkte aus eigener Herstellung, wie z.B. Honig, Milchprodukte, Obst und Gemüse aus eigenem Anbau, selbstgenähte Taschen, etc. zu platzieren und zu verkaufen.

 REGIONAL 
ADRESSE

Mitterweg 1
D-94339 Leiblfing

TELEFON

+49 9427 189-0

KÜCHENCHEF*IN

Manuela Beierkuhnlein

AUSZEICHNUNGEN / INITIATIVEN

DGNB Zertifizierung Gold
LEED-Zertifikat Gold

  • NACHHALTIGKEITSSCORE 67% 67%

Nachhaltigkeitsprofil

Voraussetzung für das Greentable®-Siegel „Nachhaltige Gastronomie“ ist die nachweisliche Umsetzung von mindestens sechs der nachfolgend aufgeführten zwölf Nachhaltigkeitskriterien.

Auswahl an vegetarischen/veganen Gerichten
Verwendung regionaler und saisonaler Produkte
Angebot von Leitungswasser als Alternative zu Mineralwasser
Verwendung von ökologisch erzeugten Lebensmitteln
Verwendung frischer und gering verarbeiteter Lebensmittel
Einkauf von fair gehandelten Produkten
Maßnahmen gegen Lebensmittelverschwendung
Der Betrieb informiert über seine nachhaltigen Aktivitäten
Die Speisekarte enthält Informationen über die Herkunft der Produkte
Der Betrieb bezieht zu 100% Ökostrom
Die Mitarbeiter werden fair bezahlt und gefördert
Umwelt- und klimaschonende Prozesse im Restaurant und Lieferservice