Betriebsrestaurant Hilti Deutschland

Das moderne Betriebsrestaurant der Hilti Deutschland AG am Standort Kaufering bietet den Mitarbeiter*innen sowie deren Gästen ein vielfältiges Menü-Angebot. Die Besonderheit hierbei ist das gastronomische Ampelsystem der GESOCA, welches den Gästen bei den Mittags-Menüs eine Orientierung zu gesunder Ernährung bietet. Die attraktive Kaffeebar mit Barista sorgt darüber hinaus mit italienischen Kaffeespezialitäten und hochwertigen Snacks für eine willkommene Abwechslung in der Pause zwischendurch. Um die komplette gastronomische Versorgung kümmert sich das Schweizer Cateringunternehmen SV Group. Neben einem ausgewogenen, regionalen und frischen kulinarischen Angebot ist für sie vor allem die Produktqualität der eingesetzten Lebensmittel sowie Saisonalität wichtig – denn nur so schmecken die Menüs richtig frisch. Ein weiteres Ziel der SV Group ist es, die Umwelt durch die täglich frisch gekochten Menüs so wenig wie möglich zu belasten. Dies erreicht sie u. a. durch kurze Liefer- und Transportwege, die Anlieferung in Mehrweggebinde, die Senkung des Nassmüllaufkommens sowie das Recycling von Wertstoffen. Das Restaurant steht zurzeit nur den Mitarbeitern der Firma Hilti AG zur Verfügung.

 REGIONAL  VEGETARISCH 
ADRESSE

Hiltistraße 2
D-86916 Kaufering

TELEFON

+49 8191 90-6421

KÜCHENCHEF*IN

Markus Wozelka

AUSZEICHNUNGEN / INITIATIVEN

United against Waste
Zertifizierung ISO 14001 & 9001
Vytal Mehrwegsystem
Zertifizierung Bayrisches Umwelt & Klimapakt

  • NACHHALTIGKEITSSCORE 75% 75%

Nachhaltigkeitsprofil

Voraussetzung für das Greentable®-Siegel „Nachhaltige Gastronomie“ ist die nachweisliche Umsetzung von mindestens sechs der nachfolgend aufgeführten zwölf Nachhaltigkeitskriterien.

Auswahl an vegetarischen/veganen Gerichten
Verwendung regionaler und saisonaler Produkte
Angebot von Leitungswasser als Alternative zu Mineralwasser
Der Betrieb ist Bio-zertifiziert
Verwendung frischer und gering verarbeiteter Lebensmittel
Einkauf von fair gehandelten Produkten
Maßnahmen gegen Lebensmittelverschwendung
Der Betrieb informiert über seine nachhaltigen Aktivitäten
Die Speisekarte enthält Informationen über die Herkunft der Produkte
Der Betrieb bezieht zu 100% Ökostrom
Die Mitarbeiter werden fair bezahlt und gefördert
Umwelt- und klimaschonende Prozesse im Restaurant und Lieferservice