Bio-Restaurant Safran

Im erstes Bio-zertifiziertes Restaurant in Radolfzell erwartet den Gast eine lebendige u. frische Kochkultur, verbunden mit den Rhythmen der Natur & der Jahreszeiten. Die zertifizierte Bioküche ist inspiriert von den Grundlagen der Vollwertküche, in der ausschließlich lebendige, frische und vor allem unbehandelte Lebensmittel verwendet werden. Die verwendeten Lebensmittel stammen dabei am liebsten aus der wunderschönen Bodenseeregion, wobei dem Team um Gastgeberin Tina Laakmann Geschmack vor Optik geht. Denn ob bspw. eine Gurke etwas anders gebogen ist, ist für die Küche weniger wichtig, wie der Geschmack dieser. Auch Geschmacksverstärker findet der Gast nicht. Das Ergebnis ist eine kreative vegetarische und auch teilweise vegane Küche, wobei mit Ausnahmen auch Fleischgerichte angeboten werden. Das Fleisch bezieht der Betrieb dabei von ausgesuchten Partnern in Demeter-Qualität und, wie schon erwähnt, aus der Region vom Bodensee. Auf Wunsch kann die Safran-Küche auch als Bio-Catering gebucht werden.

Zweimal im Jahr veranstaltet das Bio-Restaurant Safran mit der Gruppe Foodsharing und der Stadt Radolfzell ein sogenanntes Solidardinner. Dabei kocht das Team mit gespendeten Lebensmitteln und aus der eigenen Speisekammer. Die Hälfte der Gäste zahlt einen Solidarbeitrag und lädt mit diesem an die 40 Menschen, welche sich einen Besuch in einem Restaurant nicht so einfach leisten können, zum Essen ein.

 REGIONAL  BIO  VEGETARISCH  VEGAN 
ADRESSE

Löwengasse 22
78315 Radolfzell

TELEFON

+49 7732 1305062

KÜCHENCHEF

Tina Laackmann

AUSZEICHNUNGEN / INITIATIVEN

Bio zertifiziert
Slow Food

  • NACHHALTIGKEITSSCORE 100% 100%

Nachhaltigkeitsprofil

Voraussetzung für das Greentable®-Siegel „Nachhaltige Gastronomie" ist die nachweisliche Umsetzung von mindestens sechs der nachfolgend aufgeführten zwölf Nachhaltigkeitskriterien.

Auswahl an vegetarischen/veganen Gerichten
Verwendung regionaler und saisonaler Produkte
Angebot von Leitungswasser als Alternative zu Mineralwasser
Verwendung von ökologisch erzeugten Lebensmitteln
Verwendung frischer und gering verarbeiteter Lebensmittel
Einkauf von fair gehandelten Produkten
Maßnahmen gegen Lebensmittelverschwendung
Der Betrieb informiert über seine nachhaltigen Aktivitäten
Die Speisekarte enthält Informationen über die Herkunft der Produkte
Der Betrieb bezieht zu 100% Ökostrom
Die Mitarbeiter werden fair bezahlt und gefördert
Umwelt- und klimaschonende Prozesse im Restaurant und Lieferservice