Brackstedter Mühle

Wer in die Brackstedter Mühle in Wolfsburg kommt, um ein Häppchen zu essen, der freut sich auf beständig gute Küche, die dem Restaurant in historischem Gebäude seit vielen Jahren ihren guten Ruf auch über die Region hinaus verschafft hat. Das Küchenteam hält für die Gäste ein kreatives und vielfältiges Speisenangebot bereit, das von zünftigen, regionalen Speisen und klassischen Menüs bis zu exotischen Kreationen reicht. Dabei wird mehr und mehr wir auf regionale Lieferanten gesetzt, zu denen man ein enges, fast freundschaftliches Verhältnis pflegt. Nachhaltigkeit und Genuss mit gutem Gewissen bedeuten in der Brackstedter Mühle übrigens nicht gleich, dass alle Vegetarier oder gar Veganer werden müssen. Auch wenn das Angebot an vegetarischen Speisen über die phantasielose „Gemüseplatte“ schon längst hinausgeht und es die tollsten veganen Gerichte gibt, wird auch der Konsum von Fisch, Fleisch und Käse nachhaltiger gestaltet. In kleinerem Umfang wird zudem Eigenanbau betrieben. Ob Kräuter aus dem eigenen Gemüsegarten oder essbare Blüten von der eigenen Wildblumenwiese. Darüber freuen sich nicht nur die Gäste, sondern auch die fleißigen Bienen, die seit drei Jahren auf der Allerwiese wohnen und den leckeren Mühlenhonig produzieren, der sich auf dem Frühstücksbuffet findet und von der Küche für Desserts u.a. verwendet wird. Für den Außer-Haus-Verkauf setzt man auf das ReBowl-Pfandsystem, um unnötigen Verpackungsmüll zu sparen.

 REGIONAL 
ADRESSE

Zum kühlen Grunde 2
D-38448 Wolfsburg

TELEFON

+49 5366 900

KÜCHENCHEF*IN

Team

AUSZEICHNUNGEN / INITIATIVEN

ReCup & ReBowl

  • NACHHALTIGKEITSSCORE 75% 75%

Nachhaltigkeitsprofil

Voraussetzung für das Greentable®-Siegel „Nachhaltige Gastronomie“ ist die nachweisliche Umsetzung von mindestens sechs der nachfolgend aufgeführten zwölf Nachhaltigkeitskriterien.

Auswahl an vegetarischen/veganen Gerichten
Verwendung regionaler und saisonaler Produkte
Angebot von Leitungswasser als Alternative zu Mineralwasser
Verwendung von ökologisch erzeugten Lebensmitteln
Verwendung frischer und gering verarbeiteter Lebensmittel
Einkauf von fair gehandelten Produkten
Maßnahmen gegen Lebensmittelverschwendung
Der Betrieb informiert über seine nachhaltigen Aktivitäten
Die Speisekarte enthält Informationen über die Herkunft der Produkte
Der Betrieb bezieht zu 100% Ökostrom
Die Mitarbeiter werden fair bezahlt und gefördert
Umwelt- und klimaschonende Prozesse im Restaurant und Lieferservice