Savarin … die Gesundheitsküche

Das Savarin, offiziell anerkannte & zertifizierte Gesundheitsküche in Bad Dürkheim, befindet sich seit 1890 in Familienbesitz und hat sich ganz der ayurvedischen Gesundheitsküche verschrieben. Hier wird in der Küche auf industriell gefertigte Zutaten jeglicher Art verzichtet, seien es Farb-, Aroma-, Konservierungs-, Geschmacks- oder Zusatzstoffe. Außerdem wird auf raffinierte Zutaten wie Salz, Zucker, Bindemittel, Gelatine, Glutamat sowie tierische und industrielle Fette verzichtet. Die Küche kommt ohne Fritteuse, Grill, Backofen, Konvektomat, Kühl- und Tiefkühlhaus aus und verzichtet bewusst auf verpackte, gelagerte, behandelte, vorbereitete und unnatürliche Zutaten. Das beginnt schon damit, dass ausschließlich teils beachtliche Qualitäten an Wildfang-Meerestieren und bio-zertifiziertem Wild- oder Weidefleisch angeboten werden. Und es endet beim enormen Aufwand, den Familie Terzi in die Kräuter- und Gemüseauszüge, -öle und die Zubereitung à la minute steckt. Dass dabei allein 150 Heilpflanzen, die ihren Weg in die Küche finden, aus dem eigene Garten stammen, sei nur nebenbei erwähnt, ist aber durchaus bemerkenswert. Viele Gerichte werden vor den Augen des Gastes am Tisch gekocht oder flambiert, zusätzlich gibt es bio-zertifizierte Weine und Erfrischungsgetränke aus eigener Herstellung.

 REGIONAL  BIO  VEGETARISCH  VEGAN 
ADRESSE

Weinstraße Nord 12
67098 Bad Dürkheim

TELEFON

+49 6322 7908925

KÜCHENCHEF*IN

Dr. C. Terzi

AUSZEICHNUNGEN / INITIATIVEN

Bioland
Demeter
Naturland
Euro Toques
Restlos genießen

  • NACHHALTIGKEITSSCORE 92% 92%

Nachhaltigkeitsprofil

Voraussetzung für das Greentable®-Siegel „Nachhaltige Gastronomie“ ist die nachweisliche Umsetzung von mindestens sechs der nachfolgend aufgeführten zwölf Nachhaltigkeitskriterien.

Auswahl an vegetarischen/veganen Gerichten
Verwendung regionaler und saisonaler Produkte
Angebot von Leitungswasser als Alternative zu Mineralwasser
Verwendung von ökologisch erzeugten Lebensmitteln
Verwendung frischer und gering verarbeiteter Lebensmittel
Einkauf von fair gehandelten Produkten
Maßnahmen gegen Lebensmittelverschwendung
Der Betrieb informiert über seine nachhaltigen Aktivitäten
Die Speisekarte enthält Informationen über die Herkunft der Produkte
Der Betrieb bezieht zu 100% Ökostrom
Die Mitarbeiter werden fair bezahlt und gefördert
Umwelt- und klimaschonende Prozesse im Restaurant und Lieferservice