No-Waste-Blumenbowl

18.02.2021 | Rezepte

Gong vom Bonvivant Cocktail Bistro aus Berlin zeigt euch, wie ihr einen Blumenkohl verarbeitet, ohne dass etwas weggeworfen werden muss: Aus einem ganzen Kohl macht er Couscous, Salat, Röschen zweierlei Art und Chips. Dazu selbstgemachte Sauce Hollandaise. Super einfach, super lecker und richtig nachhaltig!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zutaten (möglichst Bio-Qualität)
1 Blumenkohl
½ Zitrone
Salz
Zucker
Olivenöl

Zubereitung
Den Blumenkohl waschen, Blätter abschneiden/abbrechen und die Röschen zerteilen (nicht zu klein). Den Strunk in kleine Stücke schneiden.

Blumenkohl-Couscous
Den Strunk und einige Röschen für den Geschmack mit der Küchenmaschine pulsieren, bis die Stücke so klein sind, wie man es von normalem Couscous kennt. Dann mit Olivenöl in der Pfanne anbraten, Zitronensaft und Salz dazu geben.

Blumenkohl-Salat
Strunk-Stücke in feine Streifen schneiden und mit etwas Salz, Zucker, Zitrone und Olivenöl marinieren.

Zweierlei Blumenkohl-Röschen
Einen Teil der Röschen einige Minuten im Wasserbad kochen, einen Teil in Öl frittieren.

Blumenkohl-Chips
Blumenkohl-Blätter ebenfalls in Öl frittieren.

Dazu passt eine selbstgemachte Sauce Hollandaise
Benötigt werden 2 Eigelb, 300 Gramm geklärte Butter, 2 EL Worcestershiresauce, ½ Zitrone, Salz und Pfeffer. Eigelb in heißem Wasserbad (ca. 60 Grad) schlagen und alle Zutaten bis auf die Butter hinzufügen. Umrühren und Butter unter ständigem Rühren dazu geben, bis die Sauce schön cremig ist.

Gekochte und frittierte Röschen in einer Bowl anrichten. Sauce und Couscous darüber geben, anschließend mit Salat und Chips garnieren.

Ähnliche Beiträge

Umessen: Das Kochbuch der „Generation Greta“

Umessen: Das Kochbuch der „Generation Greta“

Lea Elci ist 15 Jahre alt und wohnt in Hamburg. In der achten Klasse hat sie ein Halbjahresprojekt zum Thema Ernährung und Klimawandel gemacht. Kein rein theoretisches, sondern...

No-Waste-Brokkoli

No-Waste-Brokkoli

Bao aus dem Bonvivant Cocktail Bistro in Berlin zeigt euch: Vom Brokkoli kann man keineswegs nur die Röschen zum Kochen verwenden, sondern alles vom Strunk bis zur Spitze! Aus...

Gestalten Sie mit uns eine zukunftsfähige Gastronomie, werden Sie Mitglied bei Greentable!